Imker werden

Um selbst Imker zu werden, kannst du gern Kontakt mit uns aufnehmen. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied, ob interessierter Anfänger oder zugezogener “Profi-Imker”.

Wir würden uns freuen, dich bei deinem Start  beraten und begleiten zu dürfen. Und stehen dir gern mit Rat und Tat bei der Gründung deiner eigenen Hobbyimkerei zur Seite.

Ruf uns einfach an, nutze das Kontaktformular oder schreibe uns eine Email. Wir melden uns dann auf jeden Fall zurück.

 

Was kostet die Bienenhaltung und was für Material benötige ich am Anfang:
Heutzutage lesen sich viele Neuanfänger bereits im Vorfeld im Internet schlau und stehen manchmal anschließend mit mehr Fragen bei einem erfahrenen Imker als vorher. Es hilft also, beim Verein vorbei zu kommen und über seine eigenen Vorstellungen und die Machbarkeit zu sprechen.

Material für den Anfang:

  • Ein Bienenvolk (gibt es beim Eintritt in den Verein kostenlos)
  • Ein Bienenhaus (sogenannte Beute) mit Rähmchen und Mittelwänden (aus Wachs) liegt bei ungefähr 190 €. Es gibt größere Preisspannen bei den Anbietern. Auch hier können wir euch mit Rat und Tat zur Seite stehen, da viele von uns bereits bei dem einen oder anderen Anbieter bestellt haben und die Qualität kennen. Es gibt zudem eine Reihe unterschiedlicher Beuten-Systeme (Deutsch-Normal, Zander, Dadant, Freudenstein etc.) Für den Anfang ist es sinnvoll, auf dem gleichen System mit der Bienenhaltung anzufangen, das auch die Imker/innen in der Umgebung benutzen. So kann man sich gegenseitig mal mit Material aushelfen, und muss nicht wieder etwas im Internet bestellen, nur weil man mit einem speziellen System angefangen hat. Deutsch-Normal und Zander sind in vielen Vereinen weit verbreitet.
  • Werkzeuge: Das absolut Notwendige. Stockmeißel 7 €, Handbesen 5€ , Stichschutz (Schleier und Handschuhe) zusammen ungefähr 35 € , Smoker (Raucher) 25 €. Daneben gibt es zahlreiche Artikel, die man kaufen kann. Nicht alles benötigt man für das Imkern. Auch hier hilft das Gespräch mit dem Verein.
  • Die Mitgliedschaft im Verein kostet im Jahr mit einem Bienenvolk um die 35 €. Für jedes zusätzliche Bienenvolk kostet es ca. einen Euro mehr. Dafür gibt es einen Versicherungsschutz für den Bienenhalter und seine Bienen und zudem ein gutes Standard-Werk über die Bienenhaltung mit gut illustrierten Bildern und Anleitungen über sämtliche Themenfelder.
  • Berücksichtigt bitte eine Sache bei eurer Kalkulation. Man kann am Anfang mit einem Bienenvolk problemlos beginnen. Viele von uns haben aber gleich mit zwei oder drei Bienenvölkern begonnen, aus dem einfachen Grund: Wenn das Bienenvolk das erste Jahr oder den Winter nicht überleben sollte, dann hat man noch eins bis zwei andere Völker, an denen man sich noch erfreuen kann und von denen man sich selber recht schnell Nachwuchs schaffen kann. Falls das einzige Volk verloren geht, geht manchmal die Lust schnell verloren. Überlegt euch also, mit wie vielen Völkern ihr anfangt.

imkerWerden-resize