4 Bienenvölker auf der Ludwigshöhe

Letztes jahr im November (glaube ich) war es, dass Charly Landzettel, Vorsitzender des Vereins „Bürgeraktion Bessungen-Ludwigshöhe“ BBL an uns herantrat, Dass der Rotary-Club Darmstadt eine zweckgebundene Spende an die BBL machen möchte, mit dem Ziel, Bienen auf der Ludwigshöhe anzusiedeln und einen Bienenlehrpfad einzurichten, sowie Bienenhotels für Wildbienen aufzustellen.

Willst du Gottes Wunder sehen, musst du zu den Bienen gehen!

lautet eine alte Weisheit.

Der erste Schritt ist nun vollbracht: Die Bienen sind heute morgen auf der Ludwigshöhe angekommen.

Diese 4 Ableger werden von nun an von uns betreut. Zunächst müssen sie noch eingefüttert werden und für den kommenden Winter vorbereitet werden. Ab kommenden Jahr werden wir, der Imkerverein Darmstadt und Griesheim, die weitere Pflege der Völker leisten. Der Honigertrag wird zwischen der BBL und den betreuenden Mitgledern aufgeteilt.

Auf dem (zur Zeit noch nicht fertiggestellten) Bienenlehrpfad werden wir ab kommendem Frühjahr auf Voranmeldung Führungen für Schulklassen oder andere Interessierte Gruppen anbieten.

Bienen an einem öffentlichen Ort aufzustellen, birgt auch immer gewisse Risiken:

Stichgefahr bei Passanten

Der Standplatz ist so gewählt, dass er nicht über einen Verkehrsweg ereichbar ist. Er liegt am Ende eines eigens angelegten Geländes, welches mit einer Kette und Warnschild vor unbefugtem Zutritt gesichert ist.

Standsicherheit der Beuten

Falls doch mal sich jemand den beuten nähert und dabei unvorsichtig ist, z.B. stolpert und auf die Beuten fällt, sind diese mit Spanngurten vor Umfallen gesichert.

Diebstahlschutz

Die Spanngurte sind abschließbar und verhindern zunächst einmal den schnellen Zugriff auf die Völker oder deren Honig. Desweiteren wurden 2 der Beuten mit GPS-Trackern gesichert. Bewegt sich dieser Tracker mehr als einen Meter von seinem Platz weg, werden wir unmittelbar alarmiert.