Neues Profil auf Facebook

Ab sofort hat unser Verein ein neues Profil auf Facebook. Wir möchten hier Beiträge und Neuigkeiten aus unserem Blog mit euch teilen und freuen uns auf zahlreiche Likes und Shares. Wenn ihr uns unterstützen möchtet, klickt fleißig auf den Share-Button und ladet alle Freunde des Bienenzüchtervereins Darmstadt und Umgebung e.V. ein, unserem neuen Profil unter diesem Link zu folgen.

Frühjahrsgrüße für die Bienen

Die Nächte sind jetzt schon sehr kühl und die Bäume werfen ihr Laub ab. Wer sich bereits im Herbst auf das nächste Frühjahr freut, kann nun schon Beete mit Zwiebel- und Knollenpflanzen anlegen und bei der richtigen Auswahl der Pflanzen den Insekten etwas Gutes tun. Schon in wenigen Monaten werden diese Pflanzen den Beginn der neuen Vegetationsperiode einläuten.

Wenn im zeitigen Frühjahr die ersten Sonnentage anstehen, werden auch die Bienen langsam aus ihrer Winterruhe erwachen. Noch zeitiger können Sie bereits ab Tagestemperaturen von ca 6°C die ersten Hummeln beobachten.

Zwar sind die Tage noch kurz und die Sonne steht so kurz nach der Wintersonnenwende noch recht tief am Himmel, aber nach einem langen Winter brauchen die Bienen und Hummeln im zeitigen Frühjahr neues Futter. Winterlinge, Schneeglöckchen oder Märzenbecher öffnen als eine der ersten Pflanzen ihre Blüten für hungrige Bienen und Hummeln. Auch mit der kleinen turkestanischen Tulpe und dem Krokus können Sie den Bienen bereits im zeitigen Frühjahr etwas Gutes tun. Der oftmals wild aufgehende Huflattich und die Bergenie ziehen als Geophyten ebenfalls ihre Kraft über den Winter in ihre Wurzel zurück, um dann im zeitigen Frühjahr unter den ersten zu sein, die Farbe in das Grau-Braun des Winters bringen.

Sollten Sie an einem schönen Herbsttag über einen der zahlreichen Bauernmärkte schlendern und Blumenzwiebeln kaufen, packen Sie doch einige Knollen dieser Frühjahrsblüher dazu. Wenn ihr Nachbar bereits eine der Pflanzen im Garten hat, gibt er Ihnen bestimmt einige Knollen ab, denn alle drei vermehren sich im Garten von alleine. Achten Sie beim Kauf von Zwiebeln und Knollen darauf, dass die Blüten nicht gefüllt sind. Bei gefüllten Blüten sind die Staubblätter, welche eigentlich eiweißreichen Pollen anbieten sollten, zu Blütenblättern umgebildet. Was für den Menschen ein schöner Anblick ist, ist für die Bienen eine bunte Wüste.

Darmstädter Imker auf dem Zwiebelmarkt

An diesem Wochenende fand in Darmstadt-Griesheim wieder der berühmte Zwiebelmarkt statt. Der Imkerverein Darmstadt war am Sonntag dem 25.9.2016 zwischen 13:00 und 17:00 direkt am Griesheimer Marktplatz mit einem Infostand zu finden. Neben begeisterten Imkern aus Darmstadt und Umgebung, haben wir auch ein Bienenvolk zum Anschauen mitgebracht.

Wir haben uns sehr über das rege Interesse der Marktbesucher an unseren Bienen gefreut. Im nächsten Jahr sind wir ganz sicher wieder mit dabei. Dieses Mal dann auch mit einem Verkaufstand, auf dem unser Honig probiert und gekauft werden kann.

Es wird Herbst

Wenn im September die Herbstaster und die Fetthenne blüht, dann ist Herbststimmung im Garten. Bei so schönem und warmem Wetter sind noch viele Bienen unterwegs und bedienen sich an den letzten Nektarquellen, die ihnen die Natur in diesem Jahr noch bietet. Auch wenn so mancher bei diesem Wetter noch gar nicht an die kalte Jahreszeit denken mag, läuft bei den Bienen die Vorbereitung für den Winter schon seit Wochen auf Hochtouren. Das von uns Imkern zur Verfügung gestellte Futter wird eingelagert, das Brutnest verkleinert sich und  in den kühlen Nächten sitzen die Bienen Bienen nun schon eng beieinander um sich gegenseitig zu wärmen. Das alles tun sie, obwohl die allermeisten Bienen im Stock in ihrem Leben noch nie einen Winter erlebt haben – allein die Königinnen vom letzten Jahr haben bereits einen Winter erlebt.

Auch der Basilikum, Efeu, Cosmea, Topinambur oder Ehrenpreis sind Stauden, die nicht nur schön aussehen sondern für Bienen und andere Insekten im Spätherbst noch Nahrung bieten. Übrigens: Nicht jedes Insekt, das man auf Blüten beobachten kann und aussieht wie eine Biene, ist auch ein Biene. Schwebfliegen haben das Aussehen der Bienen täuschend echt nachgebildet, um sich so vor Feinden zu schützen (Diese Eigenschaft nennt man Mimikry). Auch Schwebfliegen ernähren sich von Nektar und spielen bei der Bestäubung verschiedener Pflanzen eine wichtige Rolle. Nehmen sie sich Zeit und schauen Sie ruhig einmal genauer hin. Es gibt viel zu entdecken.

 

Herzlich Willkommen

Hier entsteht die neue Webseite des Imkervereins Darmstadt. Wir freuen uns, dass Sie uns gefunden haben, und wünschen viel Spaß beim Stöbern.
Es ist nun Ende August und das Bienenjahr neigt sich dem Ende zu. An dieser Stelle werden wir von Zeit zu Zeit Monatsbetrachtungen zu unseren Bienen veröffentlichen oder vielleicht auch über andere Dinge berichten, die unseren Verein betreffen.